Die Reporter des BSZ Regensburger Land

Eine Kooperation mit dem IZOP-Institut und der Mittelbayerischen Zeitung

Eine gut recherchierte und vor allem vertrauenswürdige Berichterstattung, die das Interesse der Leser*innen weckt, war und ist – mehr denn je – ein hohes Gut.  Dass diese nicht selbstverständlich ist und was es für eine fundierte, interessante und vor allem überzeugende Berichterstattung alles bedarf, durften die Schülerinnen und Schüler der Klassen Ki10b sowie Ki11c im Rahmen des Projekts „Zeitung in der Schule“ erfahren.

So beschäftigten sich die Berufsfachschüler*innen der Kinderpflegeklassen zum einen im Rahmen eines Portfolios intensiv mit dem Aufbau, den Inhalten sowie der Berichterstattung der Mittelbayerischen Zeitung. Unter einem Leitthema durchforsteten sie die einzelnen Beiträge, beschäftigten sich mit unterschiedlichen Textsorten, der Wirkung von sprachlichen Stilmitteln wie der Metapher und nicht zuletzt mit aktuellen Geschehnissen aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur sowie mit lokalen Nachrichten.

Zum anderen konnten die Schüler*innen selbst in die Rolle von Reportern schlüpfen.  Während die Klasse Ki11c das Pater-Rupert-Mayer-Zentrum kennenlernen konnte, waren die Schüler*innen der Ki10b live auf Sendung im Funkhaus Regensburg.

Wie echte Reporter bereiteten sie sich auf die Termine vor, interviewten die zuständigen Personen vor Ort, werteten ihre Beobachtungen, die gewonnenen Eindrücke sowie die Antworten aus und formten aus den einzelnen Beiträgen einen Text, um über die Betreuungsangebote im Pater-Rupert-Mayer-Zentrum und über die Produktion von Radiosendungen des Funkhauses zu informieren. Dabei entwickelten sie ein Gefühl für die Strukturierung und Gestaltung von Texten, spielten mit unterschiedlichen Ausdrucksweisen und erschufen packende Reportagen, die in Kürze in der Mittelbayerischen Zeitung zu lesen sein werden.

Text und Bilder
StRin Noemi Fischer


Die School Heroes stellen sich vor!

Unsere School Heroes

Kummer? Streit mit jemandem oder wird dir momentan einfach alles zu viel? Du fühlst dich allein und brauchst jemanden zum Reden?

Dann bist du bei uns – den School Heroes – genau richtig! Wir hören dir zu, sind für dich da, stehen dir bei und wissen, an wen du dich wenden kannst. Wir sind deine Mitschüler und Mitschülerinnen, denen du vertrauen kannst und die spezielle ausgebildet wurden. Wir beteiligen uns aktiv bei der Lösung von persönlichen Problemen sowie bei der Auflösung von akuten Konflikt- bzw. Krisensituationen unter Schülerinnen und Schülern.

MITEINANDER STATT GEGENEINANDER!

Du willst jetzt wissen, wo du uns findest? Wirf einfach einen Brief mit deinem Anliegen in unseren Kummer-Briefkasten in der Aula oder schau auf die Innenseite deiner Klassenzimmertür. Dort findest du ein Bild von uns und unsere Namen. Und was du dann noch brauchst? Mut! Mut, uns in der Pause oder auf dem Gang anzusprechen!

Text und Bilder: StRin Noemi Fischer

 

Das neue Schulradio-Team des BSZ

Turn the radio on!
Das Schulradio-Team auf dem Workshop des Bayerischen Rundfunks

Ein eigenes Radio für unser BSZ! Der eigenen Lieblingsmusik, News und Fakten aus unserer und rund um unsere Schule auch in der Schule lauschen können! Das ist der Plan unseres neu gegründeten Schulradioteams.

 

In Burghausen, am Fuße der längsten Burg der Welt, nahm unser Schulradioteam am Projekt „Turn on—Radio in der Schule“ vom Bayerischen Rundfunk (BR) teil, um Radiosendungen für unser BSZ produzieren zu können.  Mit Hilfe professioneller Mediencoaches erwarben Schülerinnen der Ki10b und der BI4 sowie die Lehrkräfte Frau Eckardt und Frau Fischer in verschiedenen Workshops die notwendigen Grundlagen, um Radiobeiträge aufnehmen, schneiden,  arrangieren und so eine komplette Schulradiosendung gestalten zu können.

 

Nun ist unser Team mit dem nötigen Handwerkszeug ausgestattet, um möglichst bald für Sie auf Sendung zu gehen!

 

Seien Sie gespannt! Sie werden bald von uns hören!
 

 


HÖREN SIE IN UNSERE BEITRÄGE REIN

UND SEHEN SIE SICH BILDER ZU UNSEREM AUFENTHALT IN BURGHAUSEN AN.

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER DAS „TURN ON“-PROJEKT DES BR!



Text und Bilder: StRin Noemi Fischer