Juradistl-Projekt – der Abschluss wird gemeinsam gefeiert

Die Schülerinnen der 12. Klasse der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung freuen sich gemeinsam mit Landrätin Tanja Schweiger und den Juradistl-Partnern über das Gelingen ihres ganzjährigen Projekts.

Mit einer Abschlussfeier im Schulgarten endete das diesjährige Kooperationsprojekt zwischen unserer Schule und dem Landschaftspflegeverband (LPV) Regensburg. Ziel des Projekts war, Schülerinnen und Schülern der Abschlussklasse der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung Umweltwissen und umweltbewusstes Verhalten in Verbindung mit regionalen Produkten am Beispiel des Juradistl-Projektes zu vermitteln.

Im sommerlichen Ambiente des Schulgartens, von den Schülerinnen selbst gastlich arrangiert, konnte Schulleiterin Ernestine Schütz neben den Lehrkräften des Staatlichen BSZ Regensburger Land Frau Landrätin Tanja Schweiger, die Juradistl-Partner Markus Nagler von der Kelterei Nagler, Schafzüchter Josef Rebitzer, Rinderhalter Simon Eichhammer, Metzgermeister Walter Stierstorfer sowie die Vertreter des Landschaftspflegeverbandes Regensburg Josef Sedlmeier und Thomas Schwarz von Büro Landimpuls begrüßen. Im geselligen Beisammensein wurde bestätigt, dass das Juradistl- Schulprojekt in überzeugender Weise die Interessen unserer Region, des Umweltschutzes und der Berufsausbildung verbindet und nachhaltig wirkt.

Die Berufsfachschülerinnen zeigten mit ihrem professionell und schmackhaft zubereiteten Büfett noch einmal gekonnt, dass regionale Produkte, die bei ihrer Erzeugung zum Naturschutz beitragen, in jeder Hinsicht ein Genuss sind.

Text und Bilder
Gudrun Schmidbauer, Projektleitung

 

 

 

Jahreshauptversammlung des Fördervereins BSZ Regensburger Land e.V.

Die jährliche stattfindende Jahreshauptversammlung unseres Fördervereins  fand am Mittwoch,  den 22.05.2019, statt. Nach dem organisatorischen Teil folgte für die Mitglieder der gesellige Teil des Treffens.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen EV 10a und EV 11b hatten mit Herr Stark und Frau Riedl ein kalt-warmes Büffet vorbereitet: Spargelsuppe, Rote Linsensuppe, gratinierter Chicorée, Feta auf Tomate, Couscous- Salat, Eiersalat, türkischer Tomaten-Gurkensalat, Spargelsalat, Risotto mit grünem Spargel, Schweinesteaks und Bratwürstl. Zum Abschluss standen Erdbeerkuchen, Rhabarberkuchen und Käsekuchen mit einem Espresso auf der Speisekarte.
Die Mitglieder des Fördervereins waren voll des Lobes für die liebevoll zubereiteten Speisen und genossen den Abend.

Die Reporter des BSZ Regensburger Land

Eine Kooperation mit dem IZOP-Institut und der Mittelbayerischen Zeitung

Eine gut recherchierte und vor allem vertrauenswürdige Berichterstattung, die das Interesse der Leser*innen weckt, war und ist – mehr denn je – ein hohes Gut.  Dass diese nicht selbstverständlich ist und was es für eine fundierte, interessante und vor allem überzeugende Berichterstattung alles bedarf, durften die Schülerinnen und Schüler der Klassen Ki10b sowie Ki11c im Rahmen des Projekts „Zeitung in der Schule“ erfahren.

So beschäftigten sich die Berufsfachschüler*innen der Kinderpflegeklassen zum einen im Rahmen eines Portfolios intensiv mit dem Aufbau, den Inhalten sowie der Berichterstattung der Mittelbayerischen Zeitung. Unter einem Leitthema durchforsteten sie die einzelnen Beiträge, beschäftigten sich mit unterschiedlichen Textsorten, der Wirkung von sprachlichen Stilmitteln wie der Metapher und nicht zuletzt mit aktuellen Geschehnissen aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur sowie mit lokalen Nachrichten.

Zum anderen konnten die Schüler*innen selbst in die Rolle von Reportern schlüpfen.  Während die Klasse Ki11c das Pater-Rupert-Mayer-Zentrum kennenlernen konnte, waren die Schüler*innen der Ki10b live auf Sendung im Funkhaus Regensburg.

Wie echte Reporter bereiteten sie sich auf die Termine vor, interviewten die zuständigen Personen vor Ort, werteten ihre Beobachtungen, die gewonnenen Eindrücke sowie die Antworten aus und formten aus den einzelnen Beiträgen einen Text, um über die Betreuungsangebote im Pater-Rupert-Mayer-Zentrum und über die Produktion von Radiosendungen des Funkhauses zu informieren. Dabei entwickelten sie ein Gefühl für die Strukturierung und Gestaltung von Texten, spielten mit unterschiedlichen Ausdrucksweisen und erschufen packende Reportagen, die in Kürze in der Mittelbayerischen Zeitung zu lesen sein werden.

Text und Bilder
StRin Noemi Fischer


Die School Heroes stellen sich vor!

Unsere School Heroes

Kummer? Streit mit jemandem oder wird dir momentan einfach alles zu viel? Du fühlst dich allein und brauchst jemanden zum Reden?

Dann bist du bei uns – den School Heroes – genau richtig! Wir hören dir zu, sind für dich da, stehen dir bei und wissen, an wen du dich wenden kannst. Wir sind deine Mitschüler und Mitschülerinnen, denen du vertrauen kannst und die spezielle ausgebildet wurden. Wir beteiligen uns aktiv bei der Lösung von persönlichen Problemen sowie bei der Auflösung von akuten Konflikt- bzw. Krisensituationen unter Schülerinnen und Schülern.

MITEINANDER STATT GEGENEINANDER!

Du willst jetzt wissen, wo du uns findest? Wirf einfach einen Brief mit deinem Anliegen in unseren Kummer-Briefkasten in der Aula oder schau auf die Innenseite deiner Klassenzimmertür. Dort findest du ein Bild von uns und unsere Namen. Und was du dann noch brauchst? Mut! Mut, uns in der Pause oder auf dem Gang anzusprechen!

Text und Bilder: StRin Noemi Fischer

 

Licht und Schatten der digitalen Welt

Am Freitag, den 24.05.19, fand die Siegerehrung des 9. Schreibwettbewerbs der Berufs- und Wirtschaftsschulen in der Oberpfalz statt.
In der Aula der modernen, neuen Chamer Berufsschule trafen sich Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Schulleiter, um die ausgezeichneten Schülerbeiträge zu hören und den Besten zu gratulieren. Der Kabarettist Toni Lauerer, der Autor Bernhard Setzwein und andere Unterstützer der Veranstaltung überreichten die Preise und erläuterten ihre Meinung zum Thema digitale Welt. Die Werke der Schülerinnen und Schüler wurden  in einem Taschenbuch zusammengefasst. Vom BSZ Regensburger Land sind darin Beiträge von zehn Schülerinnen und Schüler nachzulesen.
Acht TeilnehmerInnen präsentierten ihre Ergebnisse vor dem begeisterten, bunten Publikum. Von Rap über Märchen bis zu kreativ gestalteten Objekten war die Bandbreite gut abgedeckt. Es war ein Grundtenor der Beiträge herauszuhören: den digitalen Medien sollte nicht die volle Aufmerksamkeit geschenkt werden, wichtiger sei es, öfter mal bewusst den Mitmenschen zu begegnen.
Unsere Schülerin, Regina E., belegte den 4. Platz und wurde mit einer Urkunde und einem Buchpaket prämiert. Die Ehrung übernahm Julia Wingert, Lehrkraft an der Berufsschule Cham, die am BSZ Regensburger Land als Referendarin tätig war und mit ihrer Organisationsfreude einen wunderbaren Rahmen schaffte.

„Wende deinen Fokus zum Schatten und es wird dunkel, drehe dich um und sehe das Licht und es wird hell.
Nutze die Medien sinnvoll, wenn du jedoch bemerkst, sie bestimmen dein Leben… dann lass los!“
Text: Regina E. Bilder: Georg Mühlbauer